Alpensped sponsert den SV Waldhof Mannheim

17. August 2011

Logistik kann genauso kräftezehrend sein wie das gewinnen des BFV-Pokals.

Mannheim, 17. August 2011
Seit dieser Saison unterstützt das Mannheimer Logistikunternehmen Alpensped den SV Waldhof durch Bandenwerbung im Carl-Benz-Stadion. Und erstmalig tragen die Spieler der A-Jugend seit letztem Samstag beim Aufwärmtraining das Alpensped-Logo auf dem Rücken.
„Unternehmerisch, aber auch persönlich lieben wir Herausforderungen und große Ziele, deshalb möchten wir auch „unsere“ Blau-Schwarzen dabei unterstützen hochgesteckte Ziele in der Liga und beim Verbandspokal BFV zu erreichen“, beschreibt der Waldhof-Fan Christian Faggin, Sprecher der Alpensped-Geschäfts-führung, das Engagement für den Verein.

Täglich wechselnde Anforderungen, neue Geschäftsfelder zu besetzen, die Alpensped-Fokussierung auf Süd- und Südosteuropa kontinuierlich weiter auszubauen, kann genauso schwierig sein wie das gewinnen des BFV-Pokals. In beiden Bereichen führen Können und Beharrlichkeit zum Erfolg.

Alpensped GmbH

Die internationale Spedition in Mannheim wurde 1993 gegründet und ist heute mit 23 Mitarbeitern Spezialist für Süd- und Südosteuropa.

Wichtigste Kundenbranchen sind Automobil (32 Prozent Umsatzanteil), Recycling (16 Prozent) und Stahl (14 Prozent). Das mittelständische Unternehmen zählt unter anderem Firmen wie den VW-Konzern, ThyssenKrupp und ArcelorMittal zu seinen Kunden. 2010 transportierte Alpensped 23.000 Sendungen und erzielte einen Jahresumsatz von 19,7 Mio EUR. Ziel- und Abgangsländer sind Italien, Österreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Montenegro, Mazedonien, Albanien, Rumänien und Bulgarien. Das logistische Dienstleistungsangebot besteht unter anderem aus Teil- und Komplettladungen, Schwer- und Gefahrguttransporten sowie der Beratung und Durchführung von Lagerungs- und Distributionsleistungen.

Ökonomie, Ökologie sowie soziales Engagement bilden für Alpensped die Säulen der Nachhaltigkeit. Dies spiegelt sich unter anderem durch die aktive Beteiligung an karitativen Einrichtungen und durch das starke Umweltengagement wider.

Alpensped

Die Alpensped-Geschäftsführer im Carl-Benz-Stadion:
Massimo Faggin, Christian Faggin, Hubert Belzer (von links)