Deutsches Rotes Kreuz würdigt Alpensped

20. Januar 2015

Vergangene Woche stellte die Kreisgeschäftsführerin des DRK (Deutsches Rotes Kreuz), Christiane Springer, die neue Kampagne „Was hilft’s denn, wenn…“ in der Schlosskirche Mannheim vor. Gewürdigt wurden hier die zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen sowie die Firma Alpensped als Unterstützer des DRK.

„Wir wollen der Gesellschaft etwas von unserem Firmenerfolg weitergeben“,  erklärte Alpensped-Geschäftsführer Christian Faggin in seiner Rede und schilderte wie das Engagement des Logistikunternehmens Alpensped aussieht – dass neben Sach- und Geldspenden auch aktive Hilfe bei der Mannheimer Tafel geleistet wird, dass jeder Mitarbeiter von Zeit zu Zeit während der Arbeitszeit freigestellt wird, um hier auszuhelfen. „Uns ist daran gelegen, unsere Mitarbeiter für das Thema Soziale Verantwortung zu sensibilisieren“, erklärte Christian Faggin das kontinuierliche Engagement.

DRK-Präsident Frank Berner lobte  dieses Engagement und machte deutlich, durch wieviel Engagement, Herz und Leidenschaft der Verband geprägt ist. Und das es immer hilft, Geld oder Zeit zu spenden. Die 200 Gäste, unter anderem Mannheims erster Bürgermeister, Christian Specht, zeigten sich sehr beeindruckt.

 

150120_DRK.1_72dpi

l.: Bernd Deimel, Christian Faggin, Frank Berner, Hubert Mitsch, Massimo Faggin, Christiane Springer

( Fotograf: Bernhard Kück )

Downloads zu dieser Nachricht: