Corona-Blog

Immer wieder aufstehen

<< zurück zum Corona-Blog

25 Mai 2020

Kein Schaden ohne Nutzen, sagt eine Lebensweisheit. Und genauso geht es uns in dieser Krise. Die Folgen der Corona-Pandemie haben uns getroffen. Wir sind angezählt, aber nicht k.o.. Nachdem wir uns in den letzten Wochen wieder aufgerappelt haben, heißt es nun: Ärmel hochkrempeln und neu durchstarten. Dafür fühlen wir uns gut gerüstet. Denn die Krise hat uns Dinge gelehrt, die uns in Zukunft ganz sicher stärken werden.

Etwa, dass wir uns schnell an veränderte Bedingungen anpassen können. So haben wir es innerhalb kürzester Zeit geschafft, unter großem Druck erforderliche Projekte zu realisieren. Die letzten Wochen haben uns ebenso gezeigt, dass wir – obwohl angeschlagen – flexibel navigieren können. Wir haben gelernt, dass unsere Strategien nicht nur langfristig ausgelegt sein dürfen, sondern Agilität ein ebenso fester Bestandteil unserer Firmenstrategie sein muss.

Gleichzeitig haben wir bei den Themen E-Learning und dem weiteren Ausbau unserer digitalisierten Prozesse noch eine Schippe draufgelegt. Die erste Zwischenbilanz zeigt, dass sich das Arbeiten im Homeoffice mit Konferenzen via Skype und Zoom bewährt – und zwar über das normale Tagesgeschäft hinaus. So qualifizieren wir unsere Mitarbeiter*innen mittlerweile auch im Rahmen von virtuellen Seminaren.

Dies alles zeigt: Es gibt keinen Stillstand, es geht immer weiter. Und zwar mit Vollgas. Das, was wir in wenigen Wochen an Transformation erreicht haben, passt darüber hinaus exakt zu unseren nachhaltigen Zielen. Die Arbeit im Homeoffice hat die Zahl der Fahrten unserer Mitarbeiter*innen zwischen Firma und Wohnung erheblich reduziert, Kundenbesuche vor Ort finden derzeit ausschließlich per Telefon oder Videokonferenz statt. Das spart nicht nur viel Zeit, sondern nützt auch der Umwelt. Zudem ist trotz räumlicher Trennung der Zusammenhalt im Unternehmen weitergewachsen.

Alle diese Erkenntnisse nehmen wir in unsere Strategie 2025 mit auf. So wollen wir unter dem Arbeitstitel „ALPENSPED 2.0 – grün, digital und innovativ“ nicht nur gemeinsam die Kurve kriegen, sondern die Zukunft aktiv und nachhaltig (mit)gestalten.