EXOY

Interview mit Dieter Filler

Dieter Filler, CEO, EXOY Green Systems AG, über seine Erfahrung mit dem Mannheimer Transportdienstleister Alpensped.

Die Exoy Gruppe ist exklusiver Vertriebspartner für die UHTH-Anlagen der Firma CleanCarbonConversion AG, Schweiz. Deren Anlagen gewinnen Energie aus Abfallmaterialien und Sondermüll.

Was steckt hinter der Abkürzung UHTH?

UHTH bedeutet Ultra-Hoch-Temperatur-Hydrolyse. Dieser Prozess wandelt alle Organischen Materialien in ein sauberes synthetisches Gas um, das bei hohen Temperaturen unter Ausschluss von Sauerstoff entsteht – ohne Rauch, Asche oder toxische Rückstände.

Wie groß ist eine solche Anlage?

Wir bieten sie in zwei Größen für einen Durchsatz von 5 oder 25 Tonnen pro Tag an. Die große UHTH-T25 hat einen Platzbedarf von circa 25 Meter Länge, 4,5 Meter Breite und 10 Meter Höhe und hat ein Gesamtgewicht von ca. 78 Tonnen Edelstahl ohne Peripherieteile.

Welche Fahrzeuge werden für den Transport dieser Anlagen benötigt?

Da sind verschiedenste Spezialfahrzeuge für besondere Abmessungen und hohe Gewichte im Einsatz. Unser exklusiver Transportpartner Alpensped stellt die jeweils benötigten Schwergut Fahrzeuge wie offene Auflieger, spezielle Tieflader, Teleskopauflieger, verbreiterbare Megatrailer und weitere Spezialfahrzeuge bereit. Ebenfalls werden bei Bedarf für jedes Gewicht die notwendigen mobilen Kräne zur Verfügung gestellt.

Nach welchen Kriterien haben Sie den Transportpartner ausgewählt?

Das waren verschiedene Aspekte: Die fachliche Kompetenz für Schwerlast- und Sondertransporte ist natürlich das A und O. Zusätzlich brauchen wir aber einen Partner, der sich in den Ländern Osteuropas gut auskennt; und die ganze Projektsteuerung inkl. Verzollung, Genehmigungen und Begleitung anbietet. Und besonders wichtig ist es uns, dass unseren Kunden auch Vorort ein Muttersprachler zur Verfügung steht.

Bei einer solchen Anlage, deren zahlreiche Komponenten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Kroatien und der Schweiz hergestellt werden und mit rund 20 Einzeltransporten an ihr Ziel gebracht werden, muss jeder Schritt ineinander greifen. Die Organisation, um die Komponenten „just in time“ zu liefern, ist immens und ich bin beeindruckt wie professionell der mittelständische Familienbetrieb das alles abwickelt.

Das Alpensped beim Umweltschutz ebenso engagiert ist wie wir, passt natürlich und macht uns zu perfekten Partnern.

Scroll to Top