Herzlich Willkommen! Ласкаво просимо! Unsere Leistungen für Transporte von und in die Ukraine

Sascha Pfeifer

Tel.: +49(0)621 844 08-20

Sascha-Pfeifer_49742-500x750

Sascha Pfeifer

Tel.: +49(0)621 844 08-20

Ласкаво просимо!

Ukraine

Alpensped bindet mit der Ukraine das 25-ste Land in sein Süd-Osteuropäisches Netzwerk ein. Dabei stellen wir den gewohnt qualitativ hochwertigen Frachtraum zur Verfügung und bieten alle unten aufgeführten Leistungen inklusive Verzollung an – von Deutschland in die Ukraine und zurück

Komplettladungen in die Ukraine:


  • bis 22 Tonnen Auslastung
  • täglich von und nach Ukraine aus ganz Europa

  • Teilpartien in die Ukraine:


  • ab 1 Palette
  • täglich von und nach Ukraine aus ganz Europa
  • Express- und Sonderfahrten mit 7,5 t Kleinfahrzeugen und 3,5 t Bussen

  • Volumentransporte in die Ukraine:


  • Megatrailer bis 102 cbm

  • ADR-Transporte (nur Komplettladungen):


  • Eine Vielzahl unserer Fahrzeuge sind für den Transport gefährlicher Güter (ADR) ausgestattet

  • Unser Gefahrgutbeauftragter Norbert Dirolf sowie Massimo Faggin beantworten gerne Ihre Fragen zum Thema GGVS/ADR unter +49 (0)621 84408-81

    Sondertransporte und Schwerlasttransporte in die Ukraine:


  • Schwertransporte bis 100t
  • Überbreite bis 6 m und Überlänge bis 25 m
  • Besorgung von Ausnahmegenehmigungen
  • Gestellung von Transportbegleitungen

  • Projektlogistik:


  • Beratung, Organisation und Abwicklung von Projektgeschäften

  • Transporte von und in die Ukraine


    Aufgrund der Straßeninfrastruktur, die ständig modernisiert wird, lassen sich Transporte von Deutschland in die Ukraine und zurück immer schneller und damit effizienter durchführen. Die Investitionen in die Verkehrswege steigen, immer mehr Straßen werden repariert oder ausgebaut – sehr zum Gefallen der Speditionen und Transportunternehmen.

    Die Verkehrssicherheit von Transporten in der Ukraine wird verbessert


    Neben Baumängeln setzt den Straßen in unseren Zielgebieten in der Ukraine auch die häufige Überladung von Lkw zu. Um dies zu verhindern, sollen landesweit automatische Waagen („Weight-in-Motion“) installiert werden.

    Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit in der Ukraine. Ein Pilotprojekt auf einem 21 Kilometer langen Abschnitt der Fernstraße N-01 soll Verkehrsströme kontrollieren und analysieren.

    Das gesamte Straßennetz der Ukraine, hauptsächlich bestehend aus autobahnähnlich ausgebauten Fernstraßen und Nationalstraßen, umfasste 2012 etwa 169.694 km.

    West-Ost-Orientierung der Transporte durch die Ukraine wird ausgebaut


    Seit der Unabhängigkeit des Landes, versucht die Ukraine ihre Nord-Süd-Verkehrsorientierung Richtung Russland in eine West-Ost-Orientierung zu reorganisieren, um die Verbindungen zu Polen, der Slowakei und Ungarn zu intensivieren und eine Anbindung an den Paneuropäischen Korridor zu realisieren. Die Ukraine ist heute vor allem ein Transitland zwischen Mitteleuropa und dem Kaukasus sowie zwischen Südeuropa und Russland. Die Eisenbahn ist Hauptverkehrsträger der Ukraine, gefolgt vom Straßenverkehr, inkl. LKW-Transporten.

    Unsere Transporte in die Ukraine steuern derzeit folgende Ziele an:


    Neben der Hauptstadt Kiew fahren unsere Transporte in der Ukraine die Städte Charkiw, Odessa, Dnipropetrowsk, Sapirschschja, Lviv (Lemberg), Mykolajiw und Mariupol als Zielgebiete an.

    Nachhaltiges Engagement


    Ökonomie, Ökologie sowie soziales Engagement bilden für Alpensped die Säulen der Nachhaltigkeit. Dies spiegelt sich unter anderem durch das aktive Engagement an karitativen Einrichtungen und durch das starke Umweltengagement wider. So hat das mittelständische Unternehmen erstmalig 2011 seinen CCF Corporate Carbon Footprint nach ISO 14064 zertifizieren lassen. 2012 erfolgte die Erstzertifizierung des TCF Transport Carbon Footprint gemäß EN 16258. Seitdem wird für jede durchgeführte Sendung der spezifische TCF auf allen Einzel- und Sammelrechnungen ausgewiesen. 2018 veröffentlichte Alpensped bereits seinen vierten Nachhaltigkeitsbericht.

    Modern und vielseitig


    Aktuell umfasst der Alpensped Fuhrpark über 60 eigene und 550 langfristig, vertraglich gebundene Fahrzeuge der neusten Generation. Megatrailer, Jumbo-Hängezüge, Coil-Auflieger, Thermo-Lkw und Fahrzeuge mit Code XL gehören ebenso zu unserer Flotte wie Spezialfahrzeuge für den Transport von Gütern, die über die normalen Abmessungen und Gewichte hinausgehen. Für die grenzüberschreitende Beförderung von Containern setzten wir Container-Chassis mit speziellen Twistlock-Verriegelungen ein.
    Einwohner:41,83 Mio.
    Fläche:603.700 km²
    Hauptstadt:Kiew
    Währung:Hrywnja
    EU-Mitgliednein
    Kfz-KennzeichenUA

    Stand: 2020

    Weitere Informationen:

    Scroll to Top